Die Chronik des Campingplatz Bieger

 Seit November 1861 befindet sich das Anwesen im Familienbesitz und wurde von

Generation zu Generation weitervererbt.

  • 1930 wurde das Haus, in dem sich der Gasthof befindet erbaut und als   Bauernhof betrieben.
  • 1955  Erhielten die Eltern, Georg und Anna Bieger, die Konzession zum Betrieb einer Schank- und Speisegaststätte mit Vermietung, heutiger Landgasthof Bieger
  • 1968 Wurde der Campingplatz, auf den "Hofäckern" von Georg Bieger errichtet und eröffnet.
  • 2002 Übernahm Karl Bieger nach dem Tod der Eltern den Campingplatz
  • 2020 Nach dem Tod von seinem Bruder Karl, übernahm Leonhard Bieger, gelernter Koch und Hotelkaufmann, Absolvent der Hotelfachschule Heidelberg als Hotelbetriebswirt, zusammen mit seiner Ehefrau Daniela Bieger, Absolventin der Modefachschule Naila als Desingerin für Damenoberbekleidung, der Meisterschule als Damenhandwerksmeisterin und der Ausbildung zur Steuerfachangestellten, den Campingplatz.
Über 1.000 Höhlen gibt es in der Fränkischen Schweiz. Eine davon liegt 3 km entfernt vom Campingplatz Bieger in Streitberg - die Binghöhle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tief unter der Erde

Über 1.000 Höhlen gibt es in der Fränkischen Schweiz. Eine davon liegt 3 km entfernt vom Campingplatz Bieger in Streitberg - die Binghöhle.

 



Himbeeren aus dem eigenen Garten  Bieger's Himbeeren für Marmeladen und Desserts aus dem eigenem Garten in Rothenbühl.

 

 

Frische aus der Region 

Nach einer entspannten Nacht gibt es nichts schöneres als ein ausgiebiges Frühstück.

Wir setzen auf hauseigene Spezialitäten

 

 

Im Land der Burgen und Schlösser, einem Teil der Burgenstraße, wandelt man häufig auf den Spuren der ehemaligen Burgherren und Rittern durch Frankens vielseitiger Landschaft.

 

Auf Spuren der Geschichte

Im Land der Burgen und Schlösser, einem Teil der Burgenstraße, wandelt man häufig auf den Spuren der ehemaligen Burgherren und Rittern durch Frankens vielseitiger Landschaft.